Hund kühlt sich im Englischen Garten im Wasser ab

1. Hundeschwimmtag in München

Den allerersten Hundeschwimmtag in München wird es im Dantebad geben. Dort öffnet das Schwimmbad seine Türen acht stundenlang nur für unsere vierbeinigen Freunde.

 

Am 18. September findet der 1. Hundeschwimmtag in München im Dantebad statt. Auf die Idee kamen die Gründer der Initiative „HundeimFreibad“ Thomas Hinze und Christian Rerop. Beide setzen sich aus Spaß und der Freude für die besonderen Hundeschwimmtage am Ende der Badesaison ein.
Der Hundeschwimmtag im Dantebad findet von 10:00 bis 18:00 in der Postillonstraße 17 statt. Der Eintritt pro Hund inklusive Herrchen oder Frauchen kostet 4,60 Euro. Jede weitere Person muss den regulären Freibadeintritt von 4,60 Euro bezahlen. Der Einlass geht bis 17:30 Uhr.

 

 

Im letzten Jahr gab es bereits 200 „HundeimFreibad“-Tage und die Begeisterung war groß. Wer noch Bedenken wegen der Hygiene oder Beschädigungen haben könnte, den können wir beruhigen. Hunde verlieren im Vergleich zu Menschen nicht mehr Haare und diese lösen sich darüber hinaus nicht im Wasser. Die Filteranlagen werden daher nicht zusätzlich belastet. Zerkratzen können die Hunde die Becken auch nicht, weil die Härte der Hundekrallen bzw. –zähne zu keinen Schäden an Edelstahl, Beton oder gefliesten Becken führen kann.

 

 

Die Gastgeber bitten die Hundehalter jedoch darum, sich über die Hinterlassenschaften ihres Tieres selbst zu kümmern. Grundsätzlich wird es keine Leinenpflicht geben, denn an diesem Badetag sollen die Hunde im Vordergrund stehen. An de Veranstaltung wird es Helfer geben, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen.