1. Liga für 100 Euro – TSV Herrsching will ins Oberhaus!

Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen den ganz großen Schritt wagen. Sportlich sind die Weichen in Richtung erste Liga gestellt, doch finanziell ist noch nicht alles abgedeckt. So starten die Zweitliga-Volleyballer vom Ammersee ihre Sonderaktion „1. Liga für 100 Euro“.

Was hat es damit genau auf sich? 55.000 Euro fehlen um den Schritt in die erste Volleyball-Bundesliga zu wagen. Nun wollen die Herrschinger 500 Privatpersonen finden, die jeweils 100 Euro spenden. Wer mitmacht, nimmt automatisch an einem Gewinnspiel teil. So kann jeder „Herrsching-Liebhaber“ auch Preise gewinnen. Diese reichen von Rasenmähen, Autowaschen bis hin zu einem 5-Sterne-Urlaub.

Crowdfunding am Ammersee – Trainer Max Hauser hat uns in einem interview dazu Rede und Antwort gestanden:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Über 6.000 Euro bereits gesammelt

Bis April gibt sich die Mannschaft um Trainer Max Hauser Zeit das Geld zusammen zubekommen. Ein Anfang ist bereits gemacht. Über 6.000 Euro sind dem „Geilsten Club der Welt“, wie sie sich selbst gerne betiteln, bereits zugesichert.

Mit einer Spende wird jeder Teil des Herrschinger 500er Clubs – alle Namen der Unterstützer werden auf einer großen Tafel gesammelt und in der nächsten Saison bei allen Heimspielen zu sehen sein!

So werden Sie mit 100 Euro Großsponsor der Herrschinger

Wer bei der Aktion „1. Liga für 100 Euro!“ mitmachen möchte, schreibt einfach eine kurze e-Mail an: aktionERSTEliga@geilsterclubderwelt.de

Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite des Geilsten Clubs der Welt

 

Dort erfährt man dann alles Weitere zur Herrschinger-Sonderaktion. Aber auch bei Heimspielen kann man zu den Verantwortlichen Kontakt aufnehmen. Freitag den 4. April gibt es dann die nächste Möglichkeit – beim Heimspiel in der Herrschinger Nikolaushalle gegen den VCO Kempfenhausen.