© Symbolfoto

14-Jähriger missbraucht 13-Jährige in Umkleidekabine

Am 01.08. versuchte ein 14-Jähriger eine 13-Jährige in einem Pasinger Hallenbad zu vergewaltigen. Der junge Schüler forderte sie dabei unter anderem zu sexuellen Handlungen auf und schlug auf sie ein. Gegen den Tatverdächtigen wurde nun Haftbefehl erlassen.

 

Am Donnerstag (01.08.) traf sich eine 13-Jährige mit einem 14-Jährigen und dessen Freund vor einem Schwimmbad in Pasing. Nachdem sie das Hallenbad betraten, lockte der 14-Jährige das ein Jahr jüngere Mädchen in eine Umkleidekabine und verriegelte diese. Er fasst die Schülerin im Intimbereich an und forderte sie auf, ihn oral zu befriedigen. Sie weigerte sich und brach darauf in Tränen aus. Als das Mädchen fliehen wollte, packte der Täter sie am Hals, schlug auf sie ein und drohte ihr mit dem Tod.

 

Kurze Zeit später fand ein Bademeister die aufgelöste 13-Jährige. Als sie ihm von dem Vorfall erzählte, alarmierte er die Polizei.

Die Beamten konnten den flüchtigen Jungen in der Wohnung der Eltern antreffen und dort festnehmen. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl.