Pistole, © Symbolfoto

16-Jähriger – Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle

In der Nacht auf Freitag kam es in einer Tankstelle am Frankfurter Ring in Freimann zu einem versuchten Raubüberfall. Ein 16-Jähriger wollte mit einer Luftpistole eine Tankstelle überfallen. Der Angestellte brachte sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit. Die Polizei stellte einen 16-jährigen Tatverdächtigen kurze Zeit später.

 

 

Am Freitag gegen 2.00 Uhr betrat ein maskierter Mann mit einer Luftpistole bewaffnet eine Tankstelle am Frankfurter Ring. Dort wurde der allein anwesende Angestellte auf ihn aufmerksam und brachte sich in einen Nebenraum in Sicherheit, bevor der Unbekannte eine Forderung stellen konnte.

 

Anschließend verließ der Täter die Tankstelle ohne Beute. Er flüchtete mit einem Fahrrad. Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der Täter kurze Zeit später festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 16-jährigen Schüler. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde der Tatverdächtige aufgrund seines jugendlichen Alters entlassen und den Eltern überstellt.

 

Überfall auf Schuhbecks „Orlando“

 

Bereits gestern Abend wurde das Restaurant „Orlando“ von Alfons Schuhbeck in der Münchner Innenstadt überfallen. Ein maskierter Räuber betrat das Lokal, bedrohte eine Angestellten und forderte den Tresorschlüssel. Da der Mitarbeiter diesen aber nicht hatte, stahl der Räuber ein Mobiltelefon und einen Geldkuvert.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 175 cm groß, schlanke Figur. Bekleidet mit langärmligem, dunklem Oberteil. Der Täter trug dunkle Fingerhandschuhe mit Strickmuster, maskiert mit schwarzer Sturmhaube. Bewaffnet mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.