14-Jähriger läuft in Pkw und wird schwer verletzt

Am Sonntag, 15.12.2013 gegen 19.50 Uhr befand sich ein 14-Jähriger aus München zusammen mit mehreren Freunden auf der Leopoldstraße an der Haltestation „Potsdamer Straße“ und wartete auf die Straßenbahn. Als er mitbekam, dass ein Linienbus die Haltestelle anfuhr, entschloss er sich spontan, mit diesem zu fahren.
Ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, rannte er nun auf die Fahrbahn, um zu diesem Bus zu gelangen. Dabei übersah er einen Mercedes, der von einer 51-Jährigen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg gesteuert wurde und stadteinwärts
fuhr.
Er wurde vom linken Außenspiegel des Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Schwer verletzt kam er dann auf der Fahrbahn zum Liegen. Mit dem Rettungsdienst wurde er stationär in ein Krankenhaus verbracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

rr/Polizeipräsidium München