18-Jähriger bekommt Auto, fährt betrunken und ist die Schlüssel nun wieder los

Was für eine schier unglaubliche Geschichte. Ein 18-Jähriger bekommt wohl zum Geburtstag ein Auto geschenkt, fährt auf seiner Feier eine Spritztour und kracht in ein Einfahrtstor. Die Polizei macht den Führerschein-Neuling wenig später ausfindig. Führerschein und Auto ist er nun los, hinzu kommt ein Schaden in vierstelliger Höhe.

Laut Polizei befuhr am heutigen Freitag, gegen 01.30 Uhr, ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Golf die Weldenstraße. Eigentlich wollte er nach links abbiegen, fuhr stattdessen jedoch geradeaus und krachte in ein stählernes Einfahrtstor der dort ansässigen Firma. Nach Zeugenangaben stieg der Fahrer kurz aus, betrachtete den angerichteten Schaden und fuhr schließlich davon. Neben der Zeugenaussage wurde dem Unfallflüchtigen auch zum Verhängnis, das die Beamten vor Ort das vordere Kennzeichen auffinden konnten, wodurch der Fahrer schnell ermittelt war.
 

Ein Strafverfahren wartet auf den 18-Jährigen

Er war bereits wieder zu seinen Freunden gestoßen und feierte munter weiter. Nachdem ein Atemalkoholtest rund 1,7 Promille ergab ist er nun seinen Führerschein los und auch sein Auto, welches er erst tags zuvor bekommen hatte. Der Schaden am Pkw wird auf 7000 Euro geschätzt. Am Zufahrtstor dürfte ebenfalls ein Schäden in vierstelliger Höhe entstanden sein. Den Fahranfänger erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
make