s-bahn gleise hinweisschild - gleis nicht betreten

18-Jähriger stürzt betrunken ins Gleis und verliert Unterschenkel

Am frühen Sonntagmorgen ist ein 18-jähriger Münchner am U-Bahnhof Am Hart in den Gleisbereich gestürzt. Nach Angaben der Polizei war der Jugendliche stark alkoholisiert und wurde durch die einfahrende U-Bahn schwer verletzt.

 

 

Leider kommt es immer wieder mal vor, dass an Münchens S- und U-Bahnhöfen Personen in das Gleisbett fallen. Nicht selten spielt dabei Alkohol eine ausschlaggebende Rolle.

 

So war es auch am Sonntagmorgen gegen 7:00 Uhr am U-Bahnhof Am Hart in München. Ein 18-Jähriger, der zuvor auf einer Bank im Wartebereich des Bahnhofs eingeschlafen war, stand plötzlich auf und torkelte in Richtung Gleise. Aufgrund seines Alkoholpegels war er allem Anschein nach nicht mehr in der Lage, sich auf den Beinen zu halten und stürzte in das Gleisbett.

 

Durch die einfahrende U-Bahn wurde der Teenager so schwer verletzt, dass er geborgen werden musste und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Auf Anfrage teilte die Polizei mit, dass dem 18-Jährigen der Unterschenkel abgetrennt wurde und er weiter im Krankenhaus behandelt wird.

 

Allgemein sind Unfälle wie diese sehr gefährlich und können oft tödlich enden. Aus diesem Grund setzt die Bundespolizei auf offenen Bahnstrecken Hubschrauber ein, um die Gleise regelmäßig zu kontrollieren und so präventiv Schlimmeres zu vermeiden.

 

 

Verwandte Artikel zu diesem Thema:

Betrunkener schläft Rausch auf Bahngleisen aus

Neuperlach: Junge in Tablett vertieft und auf Gleise gestürzt

Tod nach der Wiesn