Schlag mit der Faust, © Symbolfoto

18-Jähriger verliert Bewusstsein nach Raubüberfall – Polizei sucht Hinweise

Ein 18-Jähriger wurde in Untergiesing von drei unbekannten Männern attackiert. Dabei wurden seine Armbanduhr und sein Mobiltelefon gestohlen. Das Opfer kam mit leichten Verletzungen davon. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Tätersuche.

 

Am Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr, traf sich ein 18-Jähriger mit seinen Freunden zum Bowlingspielen in der Martin-Luther-Straße. Wegen eines eingehenden Telefonanrufs, ging er in eine Parkanlage in der Lohstraße um dort ungestört telefonieren zu können. Dabei wurde er plötzlich von hinten angegriffen. Zwei unbekannte Personen hielten ihn fest und eine dritte Person schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der 18-Jährige ging zu Boden und wurde von den Tätern gegen den Kopf und Körper getreten. Als sie von ihrem Opfer abließen, stahlen sie ihm seine Armbanduhr vom Handgelenk und sein Mobiltelefon aus der Hosentasche.

 

Nachdem sich die unbekannten Männern vom Tatort entfernten, versuchte der angeschlagene 18-Jährige Richtung Mittlere Ring zu laufen, er fiel dabei jedoch in Ohnmacht. Glücklicherweise wurde er dort von einem Zeugen aufgefunden, welcher dem Verletzten half und ihn zu seinen Freunden in die Bowlingbahn zurückbrachte. Seine Freunde versorgten ihn Vorort.

 

Der junge Mann begab sich erst am nächsten Tag zur Polizei und erstattete Anzeige. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können und insbesondere der Zeuge, der den 18-Jährigen verletzt aufgefunden hatte, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.