1860: Ex-Profi Lanzaat wieder aufgetaucht

Der ehemalige Löwen-Profi Quido Lanzaat ist wieder aufgetaucht. Wie sein Bruder Tycho auf Facebook mitteilte, habe die Familie Kontakt gehabt. Am Freitag war Lanzaat bei der Polizei als vermisst gemeldet worden.

 

Der 34-Jährige war auf dem Weg in die Schweiz, tauchte dort aber nicht auf. Sein Bruder startete dann einen Hilferuf über das soziale Netzwerk.

 

Jetzt erklärte Tycho Lanzaat: „Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir Kontakt mit meinem Bruder Quido Lanzaat hatten und dass er lebt. Wir möchten allen für die Unterstützung danken.“ Und weiter: „Das Teilen unserer Posts und die Aufmerksamkeit der Medien hat eine große Rolle gespielt. „

 

Eine Aussage, wieso Quido nicht erreichbar war, wollte die Familie nicht machen. Tycho erklärte nur: „Ich hoffe, dass jeder dies respektiert.“

 

Lanzaat war einst Dopingsünder

Lanzaat spielte in Deutschland für Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen, MSV Duisburg, Carl Zeiss Jena, SV Wehen Wiesbaden – und den TSV 1860.  In die Schlagzeilen geriet der Holländer im Jahr 2000, als er nach dem DFB-Hallen-Pokal-Finale der Einnahme von Cannabis überführt worden und für drei Monate gesperrt worden war.

 

https://www.facebook.com/tycho.lanzaat?fref=ts

 

make