Investor der Löwen / Sechzger / TSV 1860 München, © Hasan Ismaik

1860-Investor Ismaik: Angeblich Verkaufsangebot über 40 Millionen ausgeschlagen

1860 Münchens Hauptanteilseigner Hasan Ismaik hat nach eigenen Angaben ein Verkaufsangebot über 40 Millionen Euro ausgeschlagen.

 

Ihm seien 40 Millionen Euro für die Löwen angeboten worde. Das sagte der Geschäftsmann aus Abu Dhabi am Dienstag bei einer Pressekonferenz in München anlässlich der Beurlaubung von Trainer Kosta Runjaic. „Auch wenn ich vier Milliarden bekommen würde – der Verein steht nicht zum Verkauf“, tönte Ismaik. Der Investor war 2011 beim Fußball-Zweitligisten eingestiegen und ist inzwischen der Mann, der auch in sportlichen Belangen das Sagen hat. Zuletzt hatte es bereits Bestrebungen gegeben, ihn aus dem Club zu drängen.

 

„Ich weiß, dass es Personen gibt, die gegen den Verein arbeiten, die ein großes Interesse haben, meine Anteile am Verein für einen Spottpreis zu kaufen“, meinte Ismaik und beteuerte, inzwischen Fan von 1860 geworden zu sein. „Ich werde so lang bleiben, bis ich 1860 da sehe, wo er hingehört, unter den besten Vereinen Deutschlands.“

 

dpa/bn