1860 München: Löwen holen Südafrikaner Claasen

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München hat den südafrikanischen Nationalspieler Daylon Claasen verpflichtet.

 

Wie die Löwen bekanntgaben, kommt der Mittelfeldspieler ablösefrei vom polnischen Verein Lech Posen und erhält in München einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.  1860-Trainer Ricardo Moniz lobte den 24-Jährigen als „variablen“ Spieler, der durch seine Herkunft Verhältnisse kenne, „wo es ums Überleben geht“. Genau diesen unbedingten Willen schätze er, sagte der Neu-Coach nach seinem ersten Training mit der Mannschaft.

 

Claasen heiß auf 1860

 

Auch Sportdirektor Gerhard Poschner lobt den Außenbahnspieler: „Daylon ist ein Gewinn für uns, er ist schnell, technisch stark und in der Offensive sehr variabel einsetzbar.“ Claasen, der unter anderem bei Ajax Amsterdam ausgebildet wurde und seit 2010 für die  südafrikanische Nationalmannschaft aufläuft, sagte:  „1860 ist ein ambitionierter Klub. Da möchte ich dabei sein. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung, denn die deutschen Ligen habe ich schon immer verfolgt und jetzt die Chance ergriffen, selbst hier zu spielen.“

 

Claasen ist nachTorwart Stefan Ortega (Arminia Bielefeld), Ilie Sanchez und Edu Bedia (beide FC Barcelona B) der vierte Neuzugang der Münchener für die Anfang August beginnende Zweitliga-Saison. Ob er den zu Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn gewechselten Moritz Stoppelkamp ersetzen kann, bleibt abzuwarten.

 

MK/dpa