Oktoberfest Riesenrad

Oktoberfest 2016: Das sind die „kleinen“ Wiesnzelte !

Ganz München steht in den Startlöchern für das zweite Oktoberfestwochenende und besonders die erfahrenen Wiesngänger wissen was das heisst: „Buongiorno Trubel, Buongiorno Wiesn-Stress!”. Wer fernab des „Italiener-Wochenendes“ ein ruhiges Oktoberfest genießen will, für den sind die kleinen Zelte der Wiesn genau das Richtige!

 

Vierzehn Festzelte zieren die Theresienwiese jährlich zur Wiesn. Vom Zeitpunkt des Anstichs bis zum letzten gesungenen Wiesn-Hit kennen wir die Zelte überfüllt und ihre Gäste mit zunehmender Stunde auch gerne einmal angeheitert. „Wo bleibt da die Tradition?“ frägt sich besonders die ältere Wiesn-Generation. So schön das Treiben am Oktoberfest auch ist, manchmal hat der Münchner von heute eben auch einmal genug.

 

Oktoberfest, Wiesn, Brotzeit, Brotzeitbrettl, Brezel, München, © Die Münchner freuen sich auf ihre Wiesn - auch trotz Regen

 

Die „kleinen“ Wiesnzelte 2016 – Das Highlight für Jedermann!

Wer es ruhiger mag hat Glück: Insgesamt 21 kleine Wiesnzelte tragen zur etwas traditionelleren Wiesn jedes Jahr aufs Neue bei. Ob Cafézelt oder Braterei, die Stimmung ist stets familiär und alles andere als langweilig. Auf die gewohnte ausgelassene Stimmung muss trotz verringerter Größe kein Besucher verzichten, denn bei bis zu 300 Plätzen geht es auch hier in uriger Atmosphäre heiß her. Hier geht es zum Überblick der „kleinen“ Wiesnfestzelte.

 

Ein besonderer Tipp: Kaiserwetter ist Biergartenwetter! Wer sich nicht entscheiden kann: Poschner’s Hühner-und Entenbraterei besitzt ein einzigartiges Cabrio-Zelt! Bei Bedarf wird das Zelt somit zum Biergarten und die Sonnenstrahlen des goldenen Herbsts, versüßen auch dem letzten Grantler die Laune!