Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

19-Jähriger stürzt aus Taxi und wird schwer verletzt

Am Montagmorgen gegen 3:30 Uhr stiegen zwei Jugendliche in der Rosenheimer Straße in ein Taxi. Nachdem einer der Jugendlichen ausgestiegen war, fuhr der Taxifahrer mit seinem Freund weiter. Später wurde dieser bewusstlos auf der Straße gefunden.

 

 

Vermutlich wollte ein 19-jähriger Münchner mit seinem Freund nur nach einer Partynacht mit dem Taxi nach Hause fahren. An der Rosenheimer Straße in München gelang es den beiden auch, ein freies Taxi zu finden. Mit dem Ziel S-Bahnhof Untermenzing nahmen die beiden auf der Rücksitzbank des Autos Platz.

 

Nachdem der Taxifahrer in der Nähe des genannten Ziels, in der Von-Kahr-Straße unterhalb der S-Bahnunterführung Untermenzing angekommen war, wollte der Freund des 19-Jährigen das Auto verlassen. Ob er dabei dem Fahrpreis entgehen wollte ist noch unklar. Der Fahrer fuhr im Anschluss einfach weiter stadtauswärts. Mit ihm der 19-jährige Münchner auf der Rückbank.

 

Auf Höhe der Einmündung zur Eversbuschstraße verließ der 19-Jährige auf bisher ungeklärte Art und Weise das Taxi. Auch, in welche Richtung der Fahrer anschließend weitergefahren war, konnte noch nicht geklärt werden. Fest steht aber, dass der 19-Jährige gegen 4:20 Uhr bewusstlos auf der Straße aufgefunden wurde. Im Anschluss musste er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er stationär behandelt. Es wurden schwere Verletzungen im Kopfbereich festgestellt.

 

Beschreibung des Taxifahrers:
Männlich, ca. 40 bis 50 Jahre alt, indisches Aussehen, normale Figur, dunkler Teint, kurze glatte schwarze Haare, schwarzer Schnurrbart.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

 

lus