U-Bahn in einem Münchner U-Bahnhof

21-Jährige belästigt – Polizei sucht Grapscher

Mit einem Zeugenaufruf sucht die Münchner Polizei einen Grapscher, der eine 21-jährige Münchnerin in der U2 belästigt haben soll.

 

Wie die Münchner Polizei mitteilt, fuhr bereits am Freitag (27.05.2016) eine 21-jährige Münchnerin mit der U2 vom Karl-Preis-Platz in Richtung Messestadt Ost. Als die U-Bahn gerade am Moosfeld anhielt, kam ein unbekannter Fahrgast, der zuvor in der Sitzreihe neben ihr saß auf sie zu und betatschte sie am Hals und an der linken Brust. Die Münchnerin fing an zu schreien, woraufhin der Mann durch die geöffnete U-Bahntür flüchtete. Nun versucht die Polizei durch einen Zeugenaufruf, den unbekannten Grapscher zu erwischen. Ein bisher unbekannter Passant soll diesem möglicherweise gefolgt sein.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 170 cm groß, dicke Figur. Bekleidet mit einem dunklen T-Shirt und dunkler Hose. Trug um den Kopf ein schwarzes Haarband.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die den Vorfall beobachteten, insbesondere ein unbekannter Passant, der dem flüchtenden Mann folgte, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.