Polizeiabsperrung nach einem Verbrechen, © Symbolfoto

24-Jähriger nach Partybesuch tot aufgefunden

Nach einem Partybesuch verschwand ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Erding. Die Verwandten des jungen Mannes starteten am Sonntag eine Suchaktion. Sie fanden den 24-Jährigen circa 800 Meter vom Veranstaltungsort entfernt. Die Beamten nehmen an, dass er erfroren sein könnte.

 

Ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Erding hat am Samstagabend eine Party in Walpertskirchen besucht. Es sollen ungefähr 1000 Teilnehmer dabeigewesen sein. Er hatte die Party im Laufe des Abends unbemerkt verlassen. Als er am nächsten Morgen nicht zu Hause erschienen war, begann seine Familie, ihn zu suchen. Ungefähr 800 Meter vom Veranstaltungsort entfernt, hinter einer Maschinenhalle liegend, wurde er von seinen Verwandten aufgefunden. Sie alarmierten sofort die Polizei.

 

Die Kriminalpolizei Erding ermittelt nun die genauen Todesumstände des jungen Mannes. Aus den bisherigen Ermittlungsergebnissen geht hervor, dass der 24-Jährige erfroren sein könnte. Es gebe keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung, so die Polizei. Eine Obduktion der Leiche wurde bereits von der Staatsanwaltschaft Landshut beantragt.

 

ad