© Fotografin: Petra Eckerl

Rottweiler fällt Kinder an und verletzt Fünfjährigen schwer

Ein freilaufender Rottweiler hat in Eching zwei Kinder angegriffen. Ein fünfjähriger Junge erlitt schwerste Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Der Bub und seine zweijährige Schwester hatten am Montag an einem Erdwall gespielt, als der Hund auf die Kinder zurannte. Der Rottweiler biss dem Fünfjährigen in Gesäß und Oberschenkel, was mehrere tiefe Fleischwunden zur Folge hatte.

 

Laut Zeugenberichten soll der 53-jährige Hundehalter große Mühe gehabt haben, den Rottweiler zu beruhigen. Er soll außerdem völlig überfordert mit der Situation gewesen sein.
Nach den Bissattacken nahm er den Hund an die Leine und suchte rasch das Weite, ohne zu helfen. Zeugen konnten ihm nacheilen und ihn zur Rede stellen, wobei sie auch seine Personalien feststellen konnten.

 

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.