Feuerwehr löscht Stuhl und andere Gegenstände, © Foto: Symbolbild

26-Jähriger zündet mit seiner Neuen die Habseligkeiten seiner Ex an

Ein 26-Jähriger hat wohl aus Trotzreaktion gemeinsam mit seiner neuen Freundin die Habseligkeiten seiner Ex vor deren Wohnung angezündet. Anschließend löschte er das Feuer selbst. Der Schaden: mehrere hundert Euro.

 

Am Mittwoch, 22.07.2015, gegen 06.00 Uhr, begab sich ein 26-Jähriger mit seiner neuen Lebensgefährtin, einer 25-jährigen Ungarin, in seine frühere Wohnung am Ravensburger Ring. Der 26-Jährige hatte bis vor kurzem eine Beziehung mit einer 26-Jährigen und wohnte mit ihr zusammen dort. Deshalb hatte er noch einen Schlüssel für die Wohnung.

 

Gemeinsam gingen die beiden nun in die Wohnung, verbrachten Gegenstände der Wohnungseinrichtung der Wohnungsinhaberin nach unten vor das Anwesen und schichteten alles zu einem Haufen. Anschließend zündete der 26-Jährige die Gegenstände an.

 

Ungarin wieder entlassen

Danach warf er weitere Gegenstände aus der Wohnung in die Flammen. Nach einiger Zeit löschte er mit einem Gartenschlauch das Feuer. Als Grund für das Verbrennen nannten die beiden, dass sie der Geschädigten die Wohnungseinrichtungsgegenstände sowie die Kleidung, welche vom 26-Jährigen bezahlt worden waren, nicht gönnten.

 

 

Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die 25-jährige Ungarin wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 26-Jährige ist ohne festen Wohnsitz und wird heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

 

make/pol