Gewalt, Frau die sich schützt, © Symbolfoto

27-Jährige in Obergiesing vergewaltigt

In Obergiesing ist eine 27-jährige Frau laut Polizeiangaben von einem 49-Jährigen in dessen Wohnung sexuell missbraucht worden. Die Frau sei zu betrunken gewesen, um sich zu wehren. 

 

Am 2. Dezember 2018 lernte eine 27-jährige Frau einen 49-Jährigen kennen und traf sich am Tag darauf mit dem Tatverdächtigen in dessen Wohnung. Weil die Frau die letzte S-Bahn nach Hause verpasst hatte, beschloss sie bei dem Mann zu übernachten. Die beiden tranken gemeinsam Alkohol und die Frau schlief auf der Couch voll bekleidet ein. Der Mann habe sie dann sexuell missbraucht, obwohl diese aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht in der Lage war, sich zu wehren.

 

Als der Mann aufhörte, versuchte die 27-Jährige aufzustehen, aber der Mann hielt sich davon ab und missbrauchte sie erneut. Erst nach zwei Stunden gelang ihr die Flucht aus der Wohnung des 49-Jährigen. Die Frau begab sich zu einer medizinischen Behandlung, bei der die Polizei von Seiten der Praxis alarmiert wurde. Der Tatverdächtigte wurde noch in seiner Wohnung festgenommen.