Blaulicht Polizei im Einsatz

27-jähriger Münchner wegen Hitlergruß festgenommen

In München-Schwabing fand eine Demonstration zum Thema „Abschiebung nach Afghanistan“ statt. Ein 27-jähriger Münchner zeigte dabei den Hitlergruß. Eine Festnahme und eine Anzeige folgten daraufhin.

 

Gestern Abend um 19:50 Uhr fand in München-Schwabing eine sich fort bewegende Versammlung zum Thema „Keine Abschiebung nach Afghanistan“ statt. Die ca. 250 Teilnehmer starteten vom Odeonsplatz aus. Dort wurde beim Auftakt der Demonstration eine Gruppe von Personen festgestellt. Zeugen haben beobachtet, wie einer dieser Personen seinen Begleitern einen „Hitlergruß“ zeigte.

 

Der 27-jährige Münchner wurde daraufhin von Zivilkräften festgenommen und wegen eines Verstoßes nach § 86a StGB angezeigt. Er wurde nach Beendigung der Sachbearbeitung wieder entlassen. Während der Versammlung selbst kam es zu keinerlei weiteren Störungen. Die Demonstration setzte sich fort und endete gegen 22:10 Uhr an der Münchner Freiheit.

 

Dies ist leider kein Einzelfall. Bereits letzte Woche, sowie vor zwei Wochen kam es zu Ermittlungen wegen des Hitlergrußes.