muenchen marathon lauf laufen laeufer

30. München-Marathon steht in den Startlöchern – alle Sperrungen

Am Wochenende werden rund 23.000 Läuferinnen und Läufer beim 30. München-Marathon erwartet. Hier gibt’s alle Infos und Sperrungen im Überblick.

 

Das Spektakel beginnt am Freitag, den 09.Oktober 2015 mit der Eröffnung der Marathonmesse und der Startnummernausgabe in der großen Olympiahalle. Am Samstag, den 10. Oktober startet der internationale Trachtenlauf um 10:30 Uhr. Als großes Finale findet am 11. Oktober, dem  letzten Tag des Marathon-Wochenendes, um 10:00 Uhr am Coubertinplatz der 42,195 Kilometer- Lauf statt, gefolgt vom Halbmarathon um 13:00 Uhr an der Denninger Straße.

 

Die Streckenführung gibt es hier.

 

 

Verkehrsbehinderungen:

 

Aufgrund des Marathons kommt es am Sonntag zwischen 9:00 und 17:00 Uhr zu längeren Straßensperrungen in den Stadtteilen Schwabing, Maxvorstadt, Oberföhring, Bogenhausen, Steinhausen, Baumkirchen, Haidhausen, Isarvorstadt und Lehel/Stadtmitte. Die Münchner Polizei bittet die Sperrungen zu beachten und den Raum weitläufig zu umfahren. Außerdem werden alle Anwohner dazu aufgerufen ihre Autos nach Möglichkeit nicht auf den gesperrten Straßen zu parken.

 

Weitere Informationen für die Anwohnerinnen und Anwohner gibt es hier.

 

Empfohlen wird allen Besuchern, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, allerdings kommt es auch hier zeitweise zu Behinderungen im Bus- und Tramverkehr.
Auf der U3 zwischen Sendlinger Tor, Münchner Freiheit und Olympiazentrum setzt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) von etwa 7:30 bis 9:00 Uhr Verstärkerzüge ein, um das reguläre Angebot Richtung Olympiapark (Start) zu verdichten. Detailangaben zu den einzelnen Linien, Umleitungen und Ausweichmöglichkeiten erhalten Sie unter www.mvg.de .

 

 

Bei der Tram können folgende Abschnitte zeitweise nicht bedient werden:

 

  • 12: Nordbad – Leonrodplatz
  • 16: St. Emmeram – Effnerplatz, Isartor – Sendlinger Tor
  • 18: Herkomerplatz – Maxmonument (in diesem Abschnitt Umleitung über Linie 16), Isartor – Sendlinger Tor
  • 19: Hauptbahnhof – Maxmonument, Haidenauplatz – St.-Veit-Straße; zwischen Schlüsselbergstraße und St.-Veit-Straße Ersatzverkehr (SEV) durch umgeleitete Buslinie 146
  • 37: Sendlinger Tor – Kurfürstenplatz

 

Änderungen bei Buslinien:

 

  • 35: verkürzter Linienweg Schwanseestraße – Regerplatz (statt Max-Weber-Platz)
  • 52: verkürzter Linienweg durch Umleitung zum Sendlinger Tor (statt Marienplatz) ab Baaderstraße
  • 53: Umleitung zwischen Leonrodplatz und Nordbad
  • 54: Umleitung zwischen St.-Martin-Straße und Prinzregentenplatz sowie zwischen Herkomerplatz und Münchner Freiheit
  • 55: verkürzter Linienweg Putzbrunn/Waldperlach – Anzinger Straße (statt Ostbahnhof)
  • 59: Umleitung zwischen St. Pius und Einsteinstraße sowie zwischen Osterwaldstraße und Dietlindenstraße
  • 62: Umleitung zwischen Schweigerstraße und Sendlinger Tor sowie verkürzter Linienweg Rotkreuzplatz – Auerfeldstraße (statt Ostbahnhof)
  • 100: Umleitung zwischen Nationalmuseum/Haus der Kunst und Hauptbahnhof
  • 132: verkürzter Linienweg Forstenrieder Park – Fraunhoferstraße (statt Rindermarkt)
  • 145: verkürzter Linienweg Fasangarten Bf. – Anzinger Straße (statt Ostbahnhof)
  • 146: Umleitung zwischen Thomas-Hauser-Straße und Schlüsselbergstraße via Kreillerstraße (Ersatz Tram 19) sowie zum Karl-Preis-Platz (statt Ostbahnhof)
  • 154: verkürzter Linienweg Arabellapark – Herkomerplatz (statt Nordbad)
  • 155: verkürzter Linienweg Emdenstraße – Anzinger Straße (statt Ostbahnhof)
  • 183: verkürzter Linienweg Messestadt Ost – Wilhelm-Dieß-Weg (statt Arabellapark)
  • 184: verkürzter Linienweg Johanneskirchen Bf. (statt Westerlandanger) – Wilhelm-Dieß-Weg (statt Arabellapark)
  • 187: Umleitung zwischen Grillparzerstraße und Rümelinstraße
  • 188: Umleitung zwischen Oberföhring Post und Herkomerplatz sowie zum Arabellapark (statt Daglfing Bf.)
  • 190: Stadtauswärts Umleitung zwischen Steinhausen und Südkindstraße

Quelle: MGV