31.10.2017: Zusätzlicher Feiertag in ganz Deutschland

Normalerweise gilt der Feiertag nur in stark evangelisch geprägten Bundesländern. Doch dieses Jahr gibt es für den Reformationstag eine Sonderregelung, denn zum 500. Mal jährt sich der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen an die Schlosskirche angeschlagen hat. 

Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen setzte 1667, 150 Jahre nach der Reformation, den 31. Oktober als Gedenktag fest. Seit 1990 ist er in fünf Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag.

Doch dieses Jahr haben sich die Regierungschefs der Länder darauf geeinigt, dass der Feiertag auf Grund des 500 jährigen Jubiläums für ganz Deutschland gilt.

 

Im nächsten Jahr wird er wieder nur in den üblichen fünf Bundesländern (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) ein Feiertag sein. Dafür gibt es 2018 wieder einige Brückentage, die Sie bei Ihrer Urlaubsplanung beachten sollten.

Der 01. Novemeber, Allerheiligen, ist in vorwiegend katholischen Bundesländern ein Feiertag und somit auch in Bayern.