Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

5-Jähriger von Pkw erfasst und schwer verletzt

Haidhausen – Ein 5-Jähriger lief am vergangen Freitag einfach auf die Straße und wurde dabei von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

 

Am Freitag (06.08.2016) fuhr ein 27-jähriger britischer Tourist mit einem Ford gegen 18:55 Uhr auf der Einsteinstraße stadtauswärts. An der Kreuzung zum Leuchtenbergring wollte er dann links in diesen einbiegen. Als die Ampel für ihn Grün zeigte, fuhr er schließlich in den Kreuzungsbereich ein. Da es aber zu einem Rückstau kam, konnte er den Bereich der Kreuzung nicht sofort in einem Zug räumen. Zum gleichen Zeitpunkt war auf dem Fahrstreifen neben ihm ein Gelenkbus genau neben seinem Wagen unterwegs, sodass er keine Sicht mehr nach rechts hatte.

 

Genau in dieses Moment lief ein Vater auf dem Gehweg mit seinem 5 Jahre alten Sohn und wolle den Leuchtenbergring überqueren. Allerdings lief der 5-Jährige dabei plötzlich los und sein Vater schaffte es nicht mehr rechtzeitig, ihn aufzuhalten. Gleichzeitig setzte der 27-Jährige seine Autofahrt fort. Er konnte das über die Straße rennende Kind nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen und berührte mit dem rechten Außenspiegel seines Fahrzeuges den Kopf des 5-Jährigen. Dadurch wurde das Kind schwer verletzt und musste stationär mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Am Auto des 27-Jährigen entstand hingegen nur ein leichter Sachschaden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Am Sonntag lief eine 14-Jährige aus Unachtsamkeit in ein Motorrad und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Mehr dazu finden Sie hier.

 

 

Polizei/jl