SpVgg Max Kron, © SpVgg Max Kron

50.000 Euro Feuerschaden – Vereinsheim in Obermaxkron abgebrannt

Die Spielvereinigung Maxkron in Penzberg steht nach einem Brand im Vereinsheim vor dem möglichen Aus. Durch das Feuer entstand ein Schaden von über 50.000 Euro.

 

Das Vereinsheim des Fußballclubs in Obermaxkron ist vergangene Woche zur Hälfte abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr brauchte neun Stunden, um das Feuer zu löschen. Wo sonst die Umkleide der Mannschaft der Maxkroner Löwen ist, sind nur noch verkohlte Trümmer und es riecht beißend nach Qualm. Das über 50 Jahre alte Vereinsheim ist zerstört.

SpVgg Max Kron, © SpVgg Max Kron

Aufmerksame Nachbarn hatten den Brand in den frühen Morgenstunden bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, die mit 40 Einsatzkräften anrückte. Beim Eintreffen am Vereinsheim habe das alte Holzhaus bereits lichterloh gebrannt. Um zum Ursprung des Feuers zu gelangen, habe die Feuerwehr erst das Dach des Gebäudes aufschneiden müssen.

 

Erst vor drei Monaten hatten die Vereinsmitglieder begonnen, das Sportlerheim eigenhändig zu renovieren. Insbesondere die Spieler der ersten Fußballmannschaft haben in ihrer Freizeit mit angepackt. Für den Neuaufbau müssen jetzt Angebote eingeholt und viele Anträge ausgefüllt werden. Die Versicherung prüft den Schadenswert.

 

Die Kriminalpolizei Weilheim schätzt den Schaden auf 50.000 Euro. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung lägen nicht vor, so der Kriminaldauerdienst. Es sei von einem technischen Defekt an der Heizungsanlage auszugehen.

 

 

Im Moment der  Katastrophe erfahren die Maxkroner Löwen viel Unterstützung. Mittlerweile ist auch ein Spendenkonto eingerichtet.

 

Spendenkonto IBAN: DE79 7039 0000 0102 5221 10