Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

53-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Ein 53-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt kam am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Hard und Wellheim ums Leben. Ein weiterer Fahrer wurde leicht verletzt.

 

 

Wellheim – LKR. Eichstätt – Gegen 6.30 Uhr ereignete sich ein schrecklicher Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Hard und Wellheim.  Ein 53-jähriger Mann war in seinem Mitsubishi Richtung Wellheim unterwegs. Dabei wollte er einen 61-jährigen Lastwagenfahrer trotz Gegenverkehrs überholen. Noch während des Überholvorgangs stieß der Fahrer mit einem Audifahrer zusammen. Dieser war Richtung Hard unterwegs.

 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 53-Jährigen gegen den Unterfahrschutz des Lastwagens gedrückt. Der Fahrer des Mitsubishi wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst von den Freiwilligen Feuerwehren aus Dollnstein und Wellheim aus dem Auto befreit werden.

 

Tod trotz Reanimationsmaßnahmen 

 

Doch die Hilfe kam zu spät. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch den verständigten Notarzt verstarb der Unfallverursacher noch an der Unfallstelle. Der Audifahrer hatte dagegen Glück. Er kam mit leichten Verletzungen davon und wurde vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht. Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

 

Die Staatsanwaltschaft veranlasste ein Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs. Die Kreisstraße musste aufgrund des Unfalls über mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Wellheim umgeleitet.