58-jährige Wanderin in den Alpen vermisst – Öffentlichkeitsfahndung

Die ein 58-jährige Frau aus Erding befand sich auf einer Wandertour von München nach Venedig und wird nun vermisst.

Update:

Die Vermisste wurde am 12.8.2014 tot aufgefunden. Sie ist laut Polizeiangaben beim Wandern abgestürzt. Die Einzelheiten dazu gibt es hier. 

 

Die Frau aus Erding war am Montag, 04.08.2014 von München aus zu ihrer Wanderung aufgebrochen. Sie hatte vor auf dem „Traumpfad München – Venedig“ die Alpen zu überqueren. Entgegen ihrer üblichen Gepflogenheiten nahm die Frau bei dieser Wanderung nicht regelmäßig Kontakt mit der Familie auf. Obwohl die Frau ein Handy mitführt konnte sie trotz wiederholter Kontaktversuche nicht von ihren Angehörigen erreicht werden, woraufhin diese Vermisstenanzeige erstatteten.

 

Die bisherigen Recherchen von Angehörigen und Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass die Vermisste wohl am 04.08.2014 im Raum Bad Tölz übernachtete. Eine Standortermittlung des Handys erbrachte, dass dieses zuletzt am 06.08.2014 im Raum Achenkirch/Achensee eingeloggt war. Weitere Hinweise auf den Aufenthaltsort der Frau gibt es bisher nicht. Aufgrund des ermittelten letzten Handystandortes ist nicht auszuschließen, dass sie von der ursprünglich vorgesehenen Route abgewichen ist.

 

Aufgrund der Umstände kann ein Unglücksfall oder eine Straftat nicht ausgeschlossen werden.

 

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung nach der Vermissten um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort der Frau machen kann oder ihr im Rahmen einer Wander- oder Bergtour womöglich in den letzten Tagen begegnet ist, wird gebeten sich telefonisch mit der Kriminalpolizeiinspektion Erding in Verbindung zu setzen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08122/968-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

 

Beschreibung der Vermissten:

 

Die Frau ist ca. 1,66 m groß.

 

Kleidung:
Graue Wanderhose, dunkelgelbe Wanderjacke, braun-graue Wanderstiefel, Rucksack der Marke Deuter in anthrazit-orange

 

(original Polizeimeldung)