59-jähriger Italiener mit 7,5 Kilo Marihuana erwischt

Auf dem Weg in sein Heimatland geriet der Südländer in die Fänge der Polizei. Mit an Bord befanden sich mehrere Beutel Marihuana, die er gewinnbringend in Italien an den Mann bringen wollte.

 

Diese Fahrt hatte sich der Mann sicherlich anders vorgestellt. Statt fetten Gewinns wartet auf den Italiener wohl nun ein Platz hinter Gittern! Am Montag, 13.04.2015, gegen 14.10 Uhr, unterzogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion / Verkehrsüberwachung auf der BAB 99 einen 59-Jährigen in seinem Ford einer Kontrolle. Im Kofferraum des Fahrzeugs fanden sich insgesamt 7,5 kg Marihuana verpackt in mehrere Beutel.

 

Der Mann räumte ein, dass er das Rauschgift in Holland gekauft habe und auf dem Weg nach Italien sei, um es dort möglichst gewinnbringend zu verkaufen.

 

Der Italiener wurde festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Dort wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Haftfrage klären wird.

 

Wir haben für euch mal die größten Drogen-Funde der vergangenen Monate und Jahre zusammengestellt.