Polizeiabsperrung nach einem Unfall, © Symbolfoto

61-Jährige stirbt nach schwerem Motorradunfall

Zwei Motorradfahrerinnen krachten am Montag auf der B23 am Ettaler Berg zusammen zusammen. Für eine 61-Jährige endete die Kollision tödlich. Für die andere Fahrerin sitzt der Schock tief.

 

Gestern Nachmittag war eine 61-jährige Krankenschwester mit dem Motorrad auf dem Weg von Oberammergau nach Oberau. Wegen des Starkregens war die Fahrbahn nass und sie fuhr dementsprechend langsam. Als sie sich in einer Linkskurve des Ettaler Berges befand, löste sich plötzlich das Vorderrad ihres Motorrades. Dadurch stürzte sie mit dem Kopf voran auf die Gegenfahrbahn.

 

Zur selben Zeit fuhr dort eine 63-jährige Motorradfahrerin, die in Richtung Ettal wollte. Ihr war es nicht mehr möglich rechtzeitig zu bremsen, sodass beide kollidierten. Die 61-Jährige trug schwere Verletzungen davon, an denen sie letztlich im Unfallkrankenhaus Murnau verstarb. Die 63-Jährige kam mit einem Schock davon. Weitere Erkenntnisse zum Unfallhergang sind aktuell Gegenstand der Ermittlungen.