Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

75-Jährige übersieht Fußgänger – drei Personen verletzt

Pasing: Am Freitag übersah eine 75-jährige Autofahrerin einen Fußgänger und fuhr diesen an. Weil sie im weiteren Verlauf das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte, rammte die Frau noch ein parkendes Auto und fuhr in die Seitenscheibe einer Bankfiliale.

 

 

Am Freitagmittag fuhr eine 75-jährige Münchnerin mit ihrem Auto auf der Kaflerstraße in Richtung stadtauswärts. Als sie nach rechts in die Emil-Neuburger-Straße einbiegen wollte, übersah sie einen 21-jährigen Fußgänger, der von der Kaflerstraße kam und die Emil-Neuburger-Straße überqueren wollte, wozu er den extra gekennzeichneten Fußgängerüberweg benutzte.

 

Die 75-Jährige erfasste den Fußgänger an der rechten Körperseite, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Im weiteren Verlauf verwechselte die Rentnerin das Gaspedal mit dem Bremspedal. Daraufhin fuhr sie auf den rechten Gehweg der Emil-Neuburger-Straße und stieß dabei gegen das Heck eines geparkten Autos.

 

Durch den Aufprall wurde die Frau nach rechts abgelenkt und so fuhr sie frontal in eine große Seitenscheibe einer Postbankfiliale, wo ihr Auto schließlich zum Stehen kam. Während des Aufpralls saß ein 47-jähriger Münchner in dem parkenden Auto, der ebenfalls leicht verletzt wurde. Auch die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Alle drei Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht.