Notaufnahme in München , © Symbolbild

8-Jähriger übersieht Rotlicht und prallt mit Bus zusammen

Bogenhausen: Beim Überqueren einer Straße übersah ein 8-jähriger Junge eine rote Fußgängerampel und lief gegen einen vorbeifahrenden Reisebus. Dieser überrollte den Fuß des Jungen, welcher daraufhin schwer verletzt am Boden liegen blieb.

 

Am Sonntag gegen Mittag war ein 8-jähriger Schüler zusammen mit seiner Mutter auf dem nördlichen Gehweg der Effnerstraße stadteinwärts unterwegs. Als die beiden den Effnerplatz überqueren wollten, mussten sie zwei hintereinandergelegene Fußgängerampeln überqueren.

 

Da beide Ampeln zunächst Rotlicht zeigten, blieben Mutter und Sohn stehen. Als die hintere Fußgängerampel auf Grün umsprang, bemerkte der Junge nicht, dass die für ihn geltende Ampel immer noch Rot anzeigte. Als der Junge auf die Fahrbahn trat, lief er gegen die hintere rechte Seite eines vorbeifahrenden Reisebusses. Der Bus überrollte dabei den Fuß des 8-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Junge zurückgeworfen und blieb schwer verletzt auf dem Boden liegen.

 

Da er sich multiple Frakturen zugezogen hatte, musste der 8-Jährige mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Weder der 44-jährige Busfahrer noch sein Mitfahrer im Reisebus wurden verletzt. Aufgrund der Unfallaufnahme musste die Zufahrt zum Mittleren Ring für etwa eine Stunde lang gesperrt werden.