Trambahn in München, © Symbolfoto

8-Jähriger von Trambahn erfasst

Bogenhausen – Ein 8-Jähriger lief am Freitagnachmittag hinter einem Linienbus in den Gleisbereich und wurde dort von einer Trambahn erfasst. 

 

Am Freitag (22.07.2016) überquerte ein 8 Jahre alter Schüler gegen 16:00 Uhr direkt hinter einem Linienbus die Straßenbahn- und Busspur an der Haltestelle Cosimapark in Bogenhausen. Dabei achtete er allerdings nicht auf den Verkehr. Zur gleichen Zeit fuhr ein 34-jähriger Trambahnfahrer mit einer Straßenbahn der Linie 38 in den Haltestellenbereich ein.

 

Etwa 30 Meter vor der Haltelinie lief der 8-Jährige gegen die linke Front der Straßenbahn. Dabei klemmte er sich seinen Fuß unter der Frontschürze ein. Zum Glück konnte ein Überrollen durch eine Schnellbremsung verhindert werden.

 

Der Schüler trug von dem Unfall schwere Verletzungen davon und wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Damit der Unfall aufgenommen werden konnte, wurden die Straßenbahnlinien 16 und 38 im Bereich Effnerplatz – St. Emmeram für etwa eine Stunde unterbrochen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Immer wieder kommt es in München vor, dass Kinder auf die Gleise von Trambahn oder S-Bahn laufen und so schwere Verletzungen oder sogar ihr Leben riskieren. Erst vor Kurzem mussten die Gleise am S-Bahnhof Trudering gesperrt werden, da zwei Mädchen, 11 und 12 Jahre alt, auf den Bahngleisen nach einem verlorenen Schlüssel suchten. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Polizei/jl