Rentnerin wird Opfer eines Trickdiebes

Am vergangenen Freitag wurde eine 88-jährige Rentnerin von einem unbekannten Mann an ihrer Wohnungstür erwartet. Der Mann stellte sich als Angehöriger der Wasserwerke vor und behauptete eine Kontrolle durchühren zu müssen. Zudem bekäme die Rentnerin auch noch eine Rückzahlung von 400 Euro. Die 88-Jährige ließ den Mann in ihre Wohnung. Danach musste die Seniorin im Bad mehrfach das Wasser auf und zu drehen. Zwischenzeitlich hielt sich der Unbekannte ohne Aufsicht in der Wohnung der Rentnerin auf. Er bat sie um 100 Euro, damit er ihr 500 Euro aushändigen kann. Die Rentnerin entnahm das Geld aus einem Schrank, in dem auch weitere 2.000 Euro Bargeld aufbewahrt waren. Der Täter nahm die 100 Euro an sich und verließ die Wohnung. Die Rentnerin stellte im Anschluss fest, die Rentnerin, dass auch die 2.000 Euro im Schrank weg waren.