9 Rauschgifttote in München in 3 Monaten

Nachdem am Montag, 31.03.2014, ein 32-jähriger Münchner nicht zur Arbeit erschien, konnte er bei einer Nachschau in seiner Wohnung in Sendling nur noch tot aufgefunden werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Verstorbene im Vorfeld Alkohol und Drogen konsumiert haben dürfte.

 

Eine im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht auf eine Drogenintoxikation. Der 32-Jährige ist somit der 9. Rauschgifttote im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2014.

 
Vergleichszeitraum:

 

2013: 17 Rauschgifttote
2012: 15 Rauschgifttote

 

 

jn / Polizei