Läufer durchqueren den Luise-Kiesselbach-Tunnel, © 1500 Läufer durften den einmaligen Tunnellauf genießen Foto: Red

Unterirdischer Lauf durch neuen Luise-Kiesselbach-Tunnel

Das Lauf-Event im Luise-Kiesselbach-Tunnel steht kurz bevor. Die Läufer können am Donnerstagabend fast sieben Kilometer durch den neu gebauten Tunnel rennen. Wer das Glück hat und einen der 1500 Plätze ergattern konnte, kann sich an diesem einmaligen Erlebnis den Tunnel noch mal von innen anschauen.

 

München – Endlich hat das Bohren und Hämmern ein Ende. Nach jahrelangen Plan- und Bauarbeiten können nicht nur die Anwohner endlich aufatmen. Der Luise-Kiesselbach-Tunnel wird demnächst fertiggestellt. Am Donnerstagabend fällt der Startschuss für den Tunnel Mittlerer Ring Südwest.

Läufer durchqueren den Luise-Kiesselbach-Tunnel, © 1500 Läufer durften den einmaligen Tunnellauf genießen Foto: Red

Die Stadt feiert seine Eröffnung mit einem großen Fest. So lädt das Baureferat zum „Luise-Kiesselbach-Tunnellauf“ ein. Zu Fuß können alle Laufbegeisterten die verschiedenen Tunnelabschnitte durchqueren. Die Strecke umfasst dabei rund sieben Kilometer. Das einzigartige Erlebnis beginnt um 19.00 Uhr auf dem Luise-Kiesselbach-Platz.

 

Um an der exklusiven Veranstaltung teilnehmen zu können, musste man sich rechtzeitig anmelden. Lediglich 1.500 Personen dürfen an dem Event teilnehmen.  Alle 1.500 Starterplätze sind jedoch vergeben. Daher ist nun leider keine Anmeldung mehr möglich. Infos unter: http://www.tunnellauf-muenchen.de/

 

Laufevent der Extraklasse

 

Mit diesem einmaligen Sporterlebnis kurz vor der Eröffnung des Tunnels, können sich die Läufer noch einmal den Tunnel zu Fuß anschauen. Dass sie sich dabei sportlichen betätigen können, ist ein schöner Nebeneffekt. Auch wenn alle Startplätze vergeben sind, können die Zuschauer die Läufer am Start- und Ziel-Bereich an der Oberfläche gerne anfeuern.

Läufer durchqueren den Luise-Kiesselbach-Tunnel, © 1500 Läufer durften den einmaligen Tunnellauf genießen Foto: Red

Dieses Lauf-Event der Extraklasse findet zwei Tage vor dem großen Bürgerfest statt. Geplant sind hierbei neben offiziellen Festakten und Eröffnungsreden viele Programmpunkte für die ganze Familie.

 

Ab Montag, den 27. Juli, kommen dann auch endlich die Autofahrer in den Genuss, den Tunnel zu befahren. Bis die Anwohner aber ihre Ruhe haben, kann es noch ein wenig dauern, denn die Arbeiten über dem Tunnel gehen dann erst richtig los.

 

red