Lederhosentraining, © Foto: Lederhosentraining

Das Lederhosentraining startet wieder

Es geht wieder los: Das Lederhosentraining im Englischen Garten. Am 9. April startet das für alle Münchner kostenlose Fitnesstraining an der frischen Luft wieder – nicht nur im Englischen Garten, sondern auch im Münchner Süden in Neuried.

 

Jeden Montag, von 19 bis 20 Uhr, schwitzen bis zu 1000 Menschen gemeinsam beim größten regelmäßigen Freilufttraining Europas. Jeder – egal welches Fitnesslevel kann mitmachen – natürlich mit oder ohne Tracht. Seit 2011 gibt es das Lederhosentraining. Die Idee hatte Fitness-Coach Klaus Reithmeier – mit Erfolg: mittlerweile gibt es das Open-Air-Workout in 10 bayerischen Städten. Insgesamt besuchten 2017 etwa 30.000 Menschen das Lederhosentraining.

 

Ziel des Lederhosentrainings ist es, die Fitness mit dem eigenen Körpergewicht zu steigern und somit Verletzungen in Sport und Alltag vorzubeugen. Das Lederhosentraining ist ein Trainingsangebot für jedermann, unabhängig von Alter und Fitnesslevel, das immer montags von April bis September im Freien stattfindet und in Kooperation mit Vereinen und Fitnessstudios durchgeführt wird.

 

© Fitness-Trainer Klaus Reithmeier hatte die Idee zum Lederhosentraining und damit großen Erfolg. Foto : Hauke Seyfarth.

 

 

Treffpunkt für das Lederhosentraining ist die Schönfeldwiese (Nackertenwiese) am Japanischen Teehaus (Südspitze des Englischen Gartens). Datum des ersten Trainings: 09.04.2018. Weitere Infos auch unter lederhosentraining.com.