Ägyptisches Museum boomt

Nach dem Umzug verzeichnet das Ägyptische Museum in München großen Zulauf. Die Besucherzahlen hätten sich mehr als verdoppelt, sagte die Direktorin Sylvia Schoske bei der Jahrespressekonferenz am Donnerstag.

 

«Obwohl es uns seit 40 Jahren gibt, ist das Museum jetzt zum ersten Mal wirklich in die Öffentlichkeit getreten.»

Seit dem Umzug in den Neubau seien 130 000 Besucher gekommen. Anfang Juni eröffnete das Museum den Bau aus Beton, Stahl und Glas mit 2400 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Münchner Kunstareal. Zwei Ausstellungsräume sind noch nicht fertig – der erste soll noch in diesem Jahr eingerichtet werden, der zweite 2015. Die erste große Sonderausstellung im Mai beschäftigt sich mit dem Mythos der ägyptischen Königin Nofretete.

 

In den Nachrichten mit Monika Eckert auf München Tv wird das Thema in einem Tagesaktuellen Beitrag näher beleuchtet.

 

 

jn / dpa