Hauptbahnhof München

Aggressiver Bettler belästigt Frau

Hauptbahnhof: Ein 29-jähriger, alkoholisierter Slowake bettelte am Dienstagmittag in einem Schnellimbiss-Restaurant eine Frau zunächst an. Wenig später zog er sie an den Haaren und versuchte, ihr dabei den Geldbeutel zu entwenden.

 

 

Dienstagmittag bettelte ein mit 3,57 Promille Atemalkohol erheblich alkoholisierter 29-jähriger Slowake eine 57-jährige Mazedonierin in einem Schnellrestaurant am Münchner Hauptbahnhof um Geld an. Als sich die Frau weigerte, ihm Geld zu geben, griff er nach dem Kleingeld, welches auf dem Tablett der Frau lag. Als andere Gäste den Mann aufforderten, das Geld zurückzugeben, warf er es der Frau vor die Füße.

 

Als die 57-Jährige sich bückte, um das Geld wieder aufzuheben, griff der Slowake nach ihrem Geldbeutel, welcher ebenfalls auf dem Tablett lag. Die Frau bemerkte dies jedoch und schlug dem 29-Jähirgen gegen die Hand, woraufhin er die Geldbörse wieder losließ. Anschließend nahm die 57-Jährige ihr Handy aus der Tasche, um die Polizei zu rufen. Der 29-Jährige zog sie daraufhin unvermittelt an den Haaren und beleidigte die Frau verbal. Im Anschluss verließ er das Schnellrestaurant. Eine alarmierte Streife konnte den 29-Jährigen allerdings wenig später im Hauptbahnhof ausfindig machen und festnehmen.

 

Bei der Befragung zum Sachverhalt erlitt die 57-jährige Frau, die an Diabetes und Asthma leidet, in der Wache der Bundespolizei einen Schwächeanfall. Die 57-Jährige wurde von Rettungskräften in eine Klinik verbracht. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen versuchtem räuberischen Diebstahls, Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.