Am Geldautomaten mit Pistole bedroht: Schwerer Raub in München – Obermenzing

München – Obermenzing: Direkt neben dem Geldautomaten einer Bank in der Verdistraße ist gestern ein 37-Jähriger mit einer Schusswaffe bedroht und überfallen worden. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

 

Am Dienstag, 24.02.2015, betrat ein 38-jähriger Mechaniker aus Odelzhausen gegen 21.00 Uhr den Vorraum der Stadtsparkassenfiliale in der Verdistraße, um vom dortigen Geldautomaten Bargeld abzuheben. Kurz darauf betrat ein dunkel gekleideter Mann ebenfalls den Vorraum. Über Mund und Nase hatte er ein schwarzes Tuch gezogen. Noch während des Abhebevorgangs bedrohte der Unbekannte den Mechaniker mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem ihm der 37-Jährige einen geringen Bargeldbetrag aushändigte, flüchtete der Mann in Richtung Pfettenstraße. Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Räuber blieben erfolglos.

 

Täterbeschreibung:

 

  • Männlich, 20-25 Jahre alt, schlank, sprach mit ausländischem Akzent.
  • Bekleidung: Schwarze Stoffjacke, schwarze Hose, schwarzes Baseball-Cap, dunkle Sportschuhe
  • Teilmaskierung: Schwarzes Tuch oder Schal über Mund und Nase
  • Bewaffnung: Dunkle Schusswaffe

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.