Angriff mit Maßkrug auf Dachauer Volksfest: Haftbefehl gegen 24-Jährigen

Während einer Auseinandersetzung auf dem Dachauer Volksfest hat ein 24-Jähriger mehrfach mit einem Maßkrug auf den Kopf eines 40-Jährigen eingeschlagen. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

 

Am Samstag, 09.08.2014, gegen 23:20 Uhr war es im Biergarten eines Festzelts zu einem zunächst verbalen Streit gekommen. Als ein 40-jähriger Münchner schlichten wollte griff einer der beiden Streitenden nach einem Maßkrug. Im weiteren Verlauf schlug der Mann dem 40-Jährigen mehrmals mit einem Maßkrug gegen den Kopf, obwohl Umstehende versuchten dies zu verhindern.

 

 

Der Täter, ein 24-jähriger Dachauer, flüchtete anschließend, konnte jedoch wenig später aufgrund von Zeugenhinweisen durch Beamte der Polizeiinspektion Dachau vorläufig festgenommen werden. Das Opfer musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Seine Verletzungen am Kopf sind nicht lebensbedrohlich.

 

Haftbefehl wegen versuchten Mordes

 

Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck und der Staatsanwaltschaft München II übernommen, da von einem versuchten Tötungsdelikt auszugehen war. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen Antrag auf Haftbefehl gegen den Festgenommenen gestellt. Dieser wurde am noch Sonntag dem zuständigen Richter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den Tatverdächtigen.

 

Pressemeldung der Polizei

(Foto: Symbolbild)