Pacman Google Maps

Aprilscherz: Google Maps lässt Pac-Man spielen

Pünktlich zum ersten April lässt Google auf seinem Kartendienst das legendäre Spiel Pac-Man spielen. Die Jagd nach Punkten ist auf fast jeder beliebigen Karte von Google Maps möglich.

 

Pac-Man lässt sich fast überall spielen

 

Egal ob in der Münchner Innenstadt, in New York oder im eigenen Vorgarten – Pac-Man lässt sich auf den Karten der gesamten Welt spielen. Damit das Spiel gestartet werden kann, müssen auf dem ausgewählten Ort beziehungsweise Kartenausschnitt allerdings genügend Straßen vorhanden sein, auf denen sich die Figuren bewegen können.

 

Um das beliebte Computerspiel Pac-Man am 1. April selber zu zocken, wählt man auf Google Maps einen Kartenausschnitt auf und klickt anschließend auf das Pac-Man-Symbol am linken unteren Bildrand. Dadurch verwandelte sich die ausgewählte Google-Maps-Ansicht in das originale Spielfeld der Monsterjagd. Steuern lässt sich das Spiel mit den Pfeiltasten der Tastatur. Mit Hilfe der Escape-Taste gelangt man anschließend zurück zur gewohnten Google-Maps-Benutzerobefläche.

 

Hier kommen Sie direkt zu Google Maps. 

 

Google überrascht regelmäßig mit Aprilscherzen

 

Google hatte bereits im letzten Jahr mit einem Aprilscherz für Aufsehen gesorgt, als die Nutzer Pokemon auf ihrem Kartendienst spielen konnten. Zudem sorgten sie mit ihren Ankündigungen, das Videoportal Youtube zu schließen und das Design des E-Maildienstes GMail zu verändern, für Schlagzeilen.