Arbeitslosenzahl in Bayern steigt auf 253.500

Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Januar saisonbedingt auf etwa 253.500 gestiegen. Damit waren im Freistaat im Vergleich zum Dezember knapp 40.000 Menschen mehr ohne Job.

 

Dies teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Erwerbslosen aber um fast 23.000. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,6 Punkte auf 3,5 Prozent.

 

«Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist typisch im Winter», sagte der Chef der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart. In Bayern arbeite ein hoher Anteil an Beschäftigten in witterungsabhängigen Branchen wie etwa dem Bau. Entscheidend sei daher der Vorjahresvergleich – «und dieser zeigt, dass wir nach wie vor auf einem sehr guten Weg sind», sagte Holtzwart.

mhz/dpa