Aschenbecher verursacht Wohnungsbrand

Kleiner Aschenbecher – große Folgen.

Am Montag bemerkten Bewohner einer Doppelhaushälfte in Unterschleißheim gegen 08.50 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller. Die Familie rief die Feuerwehr und verließ umgehend das Haus.

Durch die Feuerwehr Unterschleißheim konnte der Brand in einem Waschraum im Keller gelöscht werden. Der Raum brannte teilweise aus. Die oberen Stockwerke wurden durch Ruß massiv in Mitleidenschaft gezogen, weshalb von einem Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro ausgegangen werden muss. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.
Da die Brandursache nach Abschluss der Löscharbeiten unklar war, rückten die Brandermittler des Fachkommissariats 13 zum Brandort aus und übernahmen vor Ort die Ermittlungen. Als Brandursache konnte ein unsachgemäß entsorgter Aschenbecher festgestellt werden. Dieser wurde etwa zwei Stunden vor dem Brand in einem Abfalleimer aus Kunststoff entsorgt.
rr/Polizeipräsidium München