Warnhinweis: Betreten der Gleise verboten, © Foto: Bundespolizei

Aßling: 19-Jähriger von Zug erfasst und schwer verletzt

Im Landkreis Ebersberg hat ein „EuroNight“ einen jungen Mann erfasst und schwer verletzt, als dieser die Gleise überquerte.

 

Ein 19-Jähriger Aschhheimer ist am 11. September in den frühen Morgenstunden  beim Überschreiten der Gleise in der Nähe des Bahnhofes Aßling von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden.

 

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn meldete der Münchner Bundespolizei einen Personenunfall am Bahnhof Aßling, der sich gegen 05:50 Uhr ereignet hatte.

 

Ersten Ermittlungen zu Folge, hatte der 19-Jähriger, nördlich des Bahnhofes die Gleise überquert. Der herannahende EuroNight 462 (Zagreb – München) erfasste den Aschheimer rund 300 m hinter dem Bahnhof und verletzte ihn schwer. Der 19-Jährige war ansprechbar, musste jedoch von einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau transportiert werden. Nach Auskünften der behandelnden Ärzte wurde er notoperiert und befindet sich in stabilem Zustand. Lok- und Zugführer wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

 

Aufgrund des Personenunfalls kam es zu zeitlichen Behinderungen im Betriebsablauf der Deutschen Bahn.