Abstand Auto im Rückspiegel, © Symbolfoto

Auf A99: Drängler verursacht Unfall und fährt einfach weiter

Auf der A99 kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall. Weil der Fahrer eines SUV drängelte, musste ein Peugeot die Spur wechseln. Dabei verlor der Fahrer des Kleinwagens die Kontrolle und kollidierte mit der Leitplanke. Doch das hinderte den Drängler nicht daran, seine Fahrt fortzusetzen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

 

Am Sonntag gegen drei Uhr nachmittags ereignete sich auf der A99 kurz nach dem Tunnel Aubing in Fahrtrichtung Lindau ein Verkehrsunfall. Ein Unbekannter fuhr auf der linken Spur mit seinem roten SUV der Marke Mazda. Er wollte den vor ihm fahrenden weißen Peugeot aus Dachau überholen, weshalb er diesem mehrfach mit der Lichthupe und durch dichtes Auffahren seine Absicht zu verstehen gab.

 

Der Fahrer des Peugeots wechselte daraufhin die Spur und verlor dabei die Kontrolle über seinen Pkw. Der Wagen schleuderte zuerst nach rechts und im Anschluss wieder nach links und kollidierte zweimal mit der Leitplanke. Dann erst blieb es entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur fahruntüchtig stehen.

 

Der unbekannte Fahrer des roten Mazdas entfernte sich von der Unfallstelle ohne anzuhalten. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung. Aufgrund der entstandenen Sachschäden und der im Raum stehenden Straftaten bittet die zuständige Polizei nun um sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und dem flüchtigen Fahrzeug.