Polizeiabsperrung nach einem Unfall, © Symbolfoto

Auf dem Heimweg vom Skifahren: 26-Jähriger stirbt bei Autounfall

Auf der B13 zwischen Lenggries und dem Sylvensteinspeicher ist ein 26-Jähriger mit seinem Auto tödlich verunglückt.

 

Gegen 06:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale Oberbayern Süd am Montagmorgen die Meldung über einen schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf halber Strecke zwischen Fleck (bei Lenggries) und dem Sylvensteinspeicher ein. Bei Eintreffen der Rettungskräfte konnte ein lebloser Fahrer, eingeklemmt in seinem Peugeot, festgestellt werden. Allem Anschein nach war der 26-jährige Lenggrieser auf dem Heimweg vom Skifahren am Brauneck von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

 

Die Unfallursache, bzw. die genaue Unfallzeit waren bisher nicht feststellbar, der Unfallzeitpunkt könnte aber bereits am frühen Morgen gewesen sein. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall völlig zerstört und der Leichnam des Mannes musste durch die Feuerwehr Lenggries aus dem Wrack befreit werden. Die Staatanwaltschaft ordnete die Sicherstellung des Fahrzeugs, sowie ein unfallanalytisches Gutachten zur Feststellung der Unfallumstände an.

 

Die Fahrbahn war für mehrere Stunden einseitig gesperrt.