viele Pillen/Drogen in verschiedenen Farben, © Symbolfoto.

Auf der A8: Polizei stellt 20kg Ecstasy und Pistole sicher

In einem Renault fanden Schleierfahnder auf der A8 bei Wasserwiesen (nähe Irschenberg) 20kg Ecstasy unter der Motorhaube. Verkaufswert auf der Straße 700.000€ bis 1 Mio. Auch eine Pistole und ein gefälschter Führerschein kamen zum Vorschein.

 

München / Rosenheim – Am Samstag, 10.01.2015, kontrollierten bayerische Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung (PIF) Rosenheim gegen 07.45 Uhr auf der BAB 8, auf Höhe der Behelfsausfahrt Wasserwiesen, einen Renault mit deutschem Ausfuhrkennzeichen, der in Fahrtrichtung Süden unterwegs war.

 

Bei der Kontrolle zeigte der Fahrer, ein 27-jähriger Lette, einen totalgefälschten lettischen Führerschein vor. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Fahrzeuges konnten in einem Hohlraum unterhalb des hinteren Stoßfängers 19 Päckchen mit insgesamt 20 kg Ectasy-Tabletten aufgefunden werden.

 

Laut Angaben der Polizei entspricht diese Menge etwa 100.000 Tabletten, die auf der Straße einen Verkaufswert von 700.000 €uro bis zu einer Millionen €uro erzielen.

 

Des weiteren wurden eine Schusswaffe Walther P 22 und 2 Magazine mit insgesamt 30 Schuss Munition sichergestellt. Die Ermittlungen wurden noch vor Ort von der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER Südbayern) des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes München zusammen mit der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen.

 

Der 27-jährige Kfz-Händler wurde von den Beamten vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein beantragte gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl, den der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Rosenheim erließ. Die Ermittlungen dauern an.