Augen auf im Straßenverkehr

München ist ein gefährliches Pflaster – jedenfalls wenn man im hektischen Straßenverkehr nicht ganz genau aufpasst.

Im Jahr 2012 waren von den 27 tödlich verunglückten Personen 12 über 65 Jahre alt (44 %). Dabei verunglückten sieben als Fußgänger, zwei als Radfahrer, sowie drei in einem Kraftfahrzeug.

 

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde von der Polizei mit dem „Verkehrssicherheitstraining an Stationen für ältere Verkehrsteilnehmer“ eine speziell auf Senioren abgestimmte „Lernmethode“ entwickelt.

Im Herbst 2013 wurde die Konzeption zum Verkehrssicherheitstraining um Komponenten zur Kriminalprävention erweitert. Künftig wird mindestens eine Station aus dem Bereich der Kriminalprävention angeboten.

In kleinen Gruppen lernen Sie kritische Situationen zu erkennen und zu bewältigen. Dadurch gelingt es Ihnen später, im Alltag selbstbewusst und kompetent zu handeln.

 

 

Unser Angebot für Sie

  • Ausflugsfahrt ins Oberland: Sicherheitskurs, Mittagessen mit anschließender Stadtführung in Bad Tölz (Unkostenbeitrag 10 €) am 24.04., 12.06., 25.09. und 30.10.2014
  • Sicherheitskurs im Gebäude der Polizeidienststelle Verkehrsprävention, Tegernseer Landstraße 222, U1 (St.-Quirin-Platz)
  • Sicherheitskurs im Verkehrszentrum des Deutschen Museums (freier Eintritt), Am Bavariapark 5, U4, U5 (Schwanthalerhöhe)
  • Sicherheitskurs in Ihren eigenen Räumen

 
Anmeldung bei der

Verkehrspolizei München, Verkehrserziehung (VPI VE),
Tel. 089/ 6216 – 3616
E-Mail: verkehrserziehung.muenchen@polizei.bayern.de

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

jn / Polizei