Fahrräder in einem Fahrradständer, © Symbolfoto.

Augenzeuge vereitelt Einbruchdiebstahl in Fahrradgeschäft

Berg am Laim: Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte am Wochenende, wie Unbekannte etwa 30 hochwertige Fahrräder aus einem Geschäft klauen wollten. Er alarmierte umgehend die Polizei und verfolgte einen der Täter.

 

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag bemerkte ein 35-jähriger Münchner, dass etwa 30 Fahrräder im Eingangsbereich eines Wohnanwesens in der Clemens-August-Straße abgestellt waren. Da ihm dies verdächtig vorkam, verständigte er umgehend die Polizei. Während der Zeuge auf das Eintreffen der Polizisten wartete, kam eine maskierte, männliche Person zum Tatort zurück.

 

Dieser bemerkte jedoch den 35-Jährigen und flüchtete daraufhin sofort. Der couragierte Zeuge lief dem Flüchtigen hinterher, verlor ihn jedoch aus den Augen und musste die Verfolgung schließlich aufgeben.

 

Wie sich herausstellte, wurde ein Fenster eines Fahrradgeschäftes in der Josephsburgstraße aufgehebelt und der bzw. die Täter hatten etwa 30 hochwertige Fahrräder aus dem Laden getragen und anschließend vor dem Anwesen der Clemens-August-Straße zum Abtransport bereit gestellt. Die zum Transport bereit gestellten Fahrräder haben einen Wert von mehreren Zehntausend Euro.

 

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Josephsburgstraße und Clemens-August-Straße in Berg am Laim am Samstag, 23.01.2016, zwischen 02.00 Uhr und 03.10 Uhr Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.