© Beamte mit der entlaufenen Ziege. Foto: Polizei München

Ausgebüchste Ziege in Allianz Arena gefasst

Die Münchner Polizei hat am Freitag eine Ziege in der Allianz Arena eingefangen. Das Tier war bereits drei Tage zuvor ausgebüchst.

 

Da staunten die Polizeibeamten nicht schlecht. Eigentlich waren sie für das Fußballspiel TSV 1860 München gegen SpVgg Greuther Fürth eingesetzt, fungierten kurzerhand aber als Tierretter. Denn gegen 16.30 Uhr stand plötzlich eine weiße Ziege vor den Toren der Allianz Arena und wollte das Gelände betreten.

 

Durch Sicherheitskräfte der Allianz Arena wurden die Spielfeldzufahrten daraufhin gesperrt und das Tier konnte durch die Polizeibeamten und einer Hundeführerin eingefangen und dem Besitzer unversehrt übergeben werden.

 

Die weiße Ziege war bereits am Dienstag ausgebüchst und sollte eigentlich zum Streichelzoo zur Bayernkaserne gebracht werden. Das Tier lief den Polizeiangaben zufolge über die Heidemannstraße in die Grusonstraße in nördliche Richtung. Eine Absuche in dem Gebiet war zu diesem Zeitpunkt ohne Erfolg verlaufen.

 

sas