Die Polizei im Einsatz, © Symbolbild

Ausraster vor Club: 16-Jähriger attackiert Türsteher

Das „Nein“ eines Türstehers konnte ein 16-Jähriger nicht akzeptieren. Weil ihm der Einlass in einen Club in Lehel verwehrt worden war, ist der Jugendliche derart ausgrastet, dass er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste.


Wie die Polizei mitteilte, wurde dem jungen Mann bei einer Einlasskontrolle der Eintritt in einen Münchner Club verwehrt. Der alkoholisierte Jugendliche fing daraufhin an zu schreien und zu randalieren. Da der 16-Jährige äußerst aggressiv war, musste die Polizei gerufen werden und der schreiende Halbwüchsige von den Sicherheitskräften der Disko am Boden fixiert werden. Der Jugendliche schlug und trat um sich, wobei einer der Fußtritte einen 24-jährigen Sicherheitsmitarbeiter im Gesicht traf und ihm eine Platzwunde an der Lippe zufügte.

 

Da sich der Schreihals nicht beruhigen ließ, musste er schließlich von den Polizisten gefesselt und ins Polizeipräsidium gebracht werden. Auf der Fahrt dorthin beleidigte er die Beamten mit den Worten „Bastarde, ich fick euch alle! Ich fick deine Mutter!“. Außerdem drohte er damit, die Polizisten umzubringen.

 

Als letztlich die Mutter des Halbwüchsigen ihren Sohn von der Polizeiwache abholte, gab sie sich wenig überrascht. Dieses Verhalten ihres Sohnes sei ihr nicht unbekannt und für ihn normal. Der Jugendliche wird bei der Polizei bereits als Intensivtäter geführt. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.