Unfall am Sendlinger Tor: Auto kracht gegen stehendes Taxi, © Foto: Polizei

Auto kracht gegen stehendes Taxi – 5 Personen verletzt

Am Sonntag kollidierte ein Autofahrer erst mit einer Warnbake, dann mit einem stehenden Taxi. Bei dem Unfall am Sendlinger Tor wurden insgesamt fünf Personen verletzt.

 

Am Sonntag (14.08.2016) war ein 22-jähriger Münchner mit seinem Mercedes gegen 04:26 Uhr auf der Sonnenstraße in Richtung Altstadt unterwegs. Bei ihm im Wagen saßen außerdem noch ein 25-jähriger Münchner und zwei Münchnerinnen, 22 und 32 Jahre alt. Zur selben Zeit stand eine 45 Jahre alte Taxifahrerin aus München mit ihrem Mercedes Taxi an einem dortigen Taxistand. Vor ihr stand ein 60-jähriger Taxifahrer aus München mit einem weiteren Mercedes Taxi.

 

Vor einer dortigen Baustelle, welche mit einer Warnbake abgesichert ist, beschleunigte der 22-Jährige sein Auto so stark, dass er gegen die Bake krachte. Im Anschluss daran kam er beim Gegenlenken von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem Heck des Taxis der 45-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Taxi teilweise auf den Gehweg geschleudert, wodurch auch das Taxi des 60-Jährigen beschädigt wurde.

 

Die Taxifahrerin trug von dem Unfall schwere Verletzungen davon und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Die vier Insassen in dem Fahrzeug des 22-Jährigen verletzten sich bei dem Unfall jeweils leicht. Sie wurden alle zur stationären Behandlung in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht.

 

An dem Mercedes des Unfallverursachers und an dem Taxi der 45-Jährigen entstanden jeweils wirtschaftliche Totalschäden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von über 80.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall angezeigt.

 

jl/Polizei